Beiträge zum Stichwort ‘ EMBO ’

Denise Barlow gestorben

13. November 2017 | Von | Kategorie: personalien

Am 21.Oktober starb nach langer Krankheit die Pionierin der Epigenetik und Ehrenprofessorin für Genetik der Universität Wien, Denise Barlow. Von 1988 bis 1995 leitete sie eine Arbeitsgruppe am Institut für Molekulare Pathologie in Wien, war danach am Niederländischen Krebsforschungsinstitut in Amsterdam und kehrte von 2003 bis 2015 als Principal Investigator des Zentrums für Molekulare Medizin

[weiterlesen …]



Heidelberg, 03. bis 06.05.2017: Chromatin und Epigenetik

19. Januar 2017 | Von | Kategorie: termine

www.embl.de/training/events/2017/CHR17-01/index.html Auch auf dieser EMBO-Konferenz dreht sich alles um das Kernthema der Epigenetik: Wie sich das Chromatin genannte DNA-Protein-Gemisch in Zellen verändert und welche Folgen das für die Genregulation hat. Das Themenspektrum reicht dabei von der Epigenomik (systematische Erfassung ganzer Epigenome) über die Auswirkungen epigenetischer Veränderungen auf das Erkrankungsrisiko bei Menschen bis zur transgenerationellen Vererbung

[weiterlesen …]



Arolla, 18. bis 22.08.2015: Zellen und Systeme der Entwicklung

15. April 2015 | Von | Kategorie: termine

events.embo.org/15-dev-sys/ Susan Gasser, Direktorin des Friedrich Mischer Instituts in Basel, organisiert diesen EMBO-Workshop. Ziel ist es, führende Wissenschaftler zusammenzubringen, die sich mit Zell-, Molekular- oder Entwicklungsbiologie beschäftigen. Klar, dass die Epigenetik bei diesem auf 100 Teilnehmer beschränkten exklusiven Treffen eine zentrale Rolle einnehmen wird.



Heidelberg 06. bis 10.05.2015: Chromatin und Epigenetik

24. März 2015 | Von | Kategorie: termine

www.embl.de/training/events/2015/CHR15-01/index.html   06.05.2015 bis 10.05.2015 Diese Konferenz am Europäischen Labor für Molekularbiologie (EMBL) in Heidelberg möchte Wissenschaftlern die Möglichkeit geben, sich über die neuesten Trends im Bereich Chromatinbiologie, Epigenetik und Epigenomik zu informieren sowie eigene Resultate zu präsentieren. Es ist den Veranstaltern gelungen, gleich mehrere weltweit bekannte Forscher als Redner zu gewinnen, etwa Asifa Akhtar

[weiterlesen …]



Ingrid Grummt ist „Frau der Wissenschaft 2010“

7. Juli 2010 | Von | Kategorie: personalien

idw-online.de/pages/de/news355096 www.embo.org/documents/press10/wis_grummt.pdf Der „Women in Science Award“ der europäischen Fachgesellschaften für Molekularbiologie (EMBO) und Biochemie (FEBS) ging dieses Jahr an eine Epigenetikerin vom Deutschen Krebsforschungszentrum in Heidelberg. Professor Dr. Ingrid Grummt erhielt den mit 10.000 Euro dotierten Preis am 30. Juni auf dem 35. FEBS-Kongress in Göteborg, Schweden. Die Auszeichnung ehrt Forscherinnen, die über Jahre

[weiterlesen …]