Berichte zur Epigenetik bei RiffReporter jetzt auch im Jahres-Abo

Die RiffReporter sind eine Genossenschaft freier, unabhängiger Journalistïnnen. (Bildrechte: Riffreporter eG, www.riffreporter.de)

Zu vielen der Beiträge auf newsletter-epigenetik.de veröffentlicht der Autor Peter Spork auch eine ausführliche kostenpflichtige Fassung im Angebot der Genossenschaft für unabhängigen, freien Journalismus, RiffReporter.de. Dort veröffentlichen mehr als hundert freie Autorinnen aus den Bereichen Wissenschaft, Medizin und Gesundheit, Technik, Gesellschaft, Internationales und Umwelt mehr als tausend aktuelle und fundierte journalistische Beiträge pro Jahr.

Was ist die Epigenetik-News und wie können Sie sich anmelden?

Ausschnitt aus der Sporks Science News #89. Der persönliche Newsletter von Peter Spork erscheint Freitags alle 14 Tage und enthält die neue Rubrik Epigenetik-News, die den Newsletter Epigenetik ersetzen wird. (Bildrechte: Volker Vomend)

Sie möchten alle 14 Tage kostenlos über die neuesten Studien zur Epigenetik informiert werden und weitere News aus einem der wichtigsten Forschungsgebiete unserer Zeit erhalten. Hier erfahren Sie, wie das gelingt.

Buchtipp: Höhenflug der Gero-Science

„Das Uhrwerk des Lebens“ von Ulrich Bahnsen ist 2023 im Quadriga Verlag erschienen. (Bildrechte: Bastei Lübbe AG)

Ulrich Bahnsen: Das Uhrwerk des Lebens. Wie die Medizin den Code des Alterns entschlüsselt. Quadriga, Köln 2023, 239 Seiten, 24,00 EUR [D]. Die Alternsforschung gibt es vermutlich schon so lange, wie es alternde Menschen gibt. Die meisten unserer Vorfahren dürften sich gefragt haben, was sie mit den Jahren gebrechlich werden und oft auch sterben lässt.… Buchtipp: Höhenflug der Gero-Science weiterlesen

Epigenetische Vererbung von Traumata: Was ist wirklich erforscht?

Dieser Junge flüchtete im Jahr 2015 vor dem Krieg in Syrien in die Türkei. Wenn er schreckliche Dinge erlebt hat, könnte das sein Risiko und das seiner Nachkommen für Stresskrankheiten erhöht haben. (Bildrechte: depositphotos / EnginKorkmaz)

Woran liegt es, dass manche Kriegsopfer eine Traumafolgestörung entwickeln und andere nicht? Was haben Nachkommen von traumatisierten Menschen zu befürchten? Erben sie womöglich das konkrete Trauma oder ist zumindest ihre Gesundheit gefährdet, etwa weil sie eine schlechtere Resilienz gegenüber Stresskrankheiten haben?

4,8 Millionen Euro für die Verjüngung der Haut

Hautverjüngung als Krebsprävention: DKFZ und Beiersdorf gründen Joint Innovation Lab. Pressemitteilung, Beiersdorf AG, 03.07.2023. Das Deutsche Krebsforschungszentrum (DKFZ) in Heidelberg und der Hamburger Kosmetik-Konzern Beiersdorf AG haben ein gemeinsames Forschungslabor gegründet. Als Bestandteil der Abteilung Epigenetik des DKFZ sollen Forschende in Heidelberg nach Methoden suchen, wie sich gezielt die Epigenetik von Hautzellen so zurückprogrammieren lässt,… 4,8 Millionen Euro für die Verjüngung der Haut weiterlesen

In eigener Sache: Wie Sie die Epigenetik-News abonnieren können

Ausschnitt aus der Sporks Science News #89. Der persönliche Newsletter von Peter Spork erscheint Freitags alle 14 Tage und enthält die neue Rubrik Epigenetik-News, die den Newsletter Epigenetik ersetzen wird. (Bildrechte: Volker Vomend)

www.riffreporter.de/de/wissen/erbe-umwelt-news-newsletter-riffreporter-magazin „Faszination Wissenschaft – kompetent, hintergründig und verständlich erklärt“: So lautet der Anspruch des persönlichen Newsletters von Peter Spork, Sporks Science News (früher Erbe&Umwelt-News). Sein Publikum soll Wissenschaft besser verstehen und in wichtigen Forschungsgebieten unserer Zeit wie Schlaf und Chronobiologie, Gesundheit, Anti-Aging, Epigenetik, Genetik oder Systembiologie auf dem Laufenden bleiben. Peter Spork gilt als „der… In eigener Sache: Wie Sie die Epigenetik-News abonnieren können weiterlesen

Marktzulassung für Resminostat soll 2024 beantragt werden

www.4sc.de/news/resminostat-4sc-reicht-absichtserklaerung-bei-der-europaeischen-arzneimittelbehoerde-ema-ein/ www.4sc.de/news/4sc-ag-resmain-studie-erreicht-primaeren-endpunkt-bei-kutanem-t-zell-lymphom-ctcl/ Das Unternehmen 4SC AG aus Planegg-Martinsried erprobt schon länger das epigenetisch aktive Medikament Resminostat. Es ist ein so genannter Histondeacetylase-Hemmer (HDAC-Hemmer), das heißt, es unterdrückt Enzyme, die Acetylgruppen von Histonmolekülen entfernen. Damit sorgt es für ein lockeres Chromatin (das Gemisch aus Protein und DNA) und macht beispielsweise in Tumorzellen Gene, die auf nicht… Marktzulassung für Resminostat soll 2024 beantragt werden weiterlesen

Buchtipp: Die Zukunft unserer Evolution

Das neue Buch von Axel Lange ist im Springer Verlag erschienen und handelt von der Zukunft unserer Evolution. (Bildrechte: Springer Verlag Heidelberg)

Axel Lange: Von künstlicher Biologie zu künstlicher Intelligenz – und dann? Springer Verlag Heidelberg 2021, 444 Seiten, 24,99 €. Wir moderne Menschen sind massiv bedroht – von den Veränderungen unserer Umwelt, die wir selbst verantworten. Werden wir überhaupt eine Zukunft haben? Sterben wir aus? Passen wir uns weiter an? Oder treten Maschinen an unsere Stelle?… Buchtipp: Die Zukunft unserer Evolution weiterlesen

Sitzt Epigenetik „am Lenkrad der Evolution“?

Hildegard Kaulen: Am Lenkrad der Evolution. www.faz.net/aktuell/wissen/evolutionsbiologie-mutationen-im-erbgut-und-geschuetzte-gene-17748642.html. „Am Lenkrad der Evolution“ heißt ein lesenswerter Artikel der Kollegin Hildegard Kaulen in der FrankfurterAllgemeinen Zeitung. Er handelt von Experimenten mit der Ackerschmalwand Arabidopsis, die der Tübinger Molekularbiologe Detlef Weigel mit Kolleg*innen im Fachblatt Nature veröffentlicht hat (Bd. 602, 2022, S. 101-105). Die Erkenntnisse rütteln an den Grundfesten… Sitzt Epigenetik „am Lenkrad der Evolution“? weiterlesen