wirtschaft, projekte & medien

Test für biologisches Alter

12. November 2018 | Von | Kategorie: wirtschaft, projekte & medien

www.cerascreen.de/products/biologisches-alter-im-genetic-age-test Seit 2013 können Epigenetiker mit Hilfe der Analyse des Methylierungsgrades bestimmter Stellen der DNA das biologische Alter eines Menschen auf 3,6 Jahre genau bestimmen. Diese „epigenetische Uhr“ wird nach dem Entwickler der zugrunde liegenden Algorithmen, dem Biostatistiker Steve Horvath auch „Horvaths Uhr“ genannt (S. Horvath: DNA methylation age of human tissues and cell types,

[weiterlesen …]



Werden genomweite Assoziationsstudien überinterpretiert?

8. November 2018 | Von | Kategorie: wirtschaft, projekte & medien

Peter Spork: Lasst doch mal die Gene im Dorf. Erbe&Umwelt, 10.08.2018, www.riffreporter.de/erbe-umwelt-peter-spork/genetik_schulerfolg/. Neulich erschien eine viel beachtete genomweite Assoziationsstudie, die einen Zusammenhang zwischen genetischen Unterschieden vieler Menschen und ihrem Bildungserfolg herstellte. Mehr als zweihundert Wissenschaftler hatten genetische Daten von 1,1 Millionen Menschen analysiert und mit dem schulischen Erfolg dieser Menschen verknüpft (James J. Lee et

[weiterlesen …]



Es geht auch ohne Sex

26. Juni 2018 | Von | Kategorie: wirtschaft, projekte & medien

idw-online.de/de/news688686, 05.02.2018. idw-online.de/de/news689055, 12.02.2018. Forscher haben sich gleich zwei Tierarten als Modellorganismen vorgeknöpft, die auf das männliche Geschlecht verzichten und sich deshalb ohne Sex allein dadurch fortpflanzen, dass sich die Mütter sozusagen klonen. Vom Marmorkrebs verspricht sich der Heidelberger Epigenetiker Frank Lyko neue Erkenntnisse darüber, wie Tumorzellen ihre Gene regulieren. Da alle Marmorkrebse genetisch nahezu

[weiterlesen …]



Newsletter Epigenetik acht Monate schneller als NYT

25. Juni 2018 | Von | Kategorie: wirtschaft, projekte & medien

Gretchen Reynolds: Do fathers who exercise have smarter babies? New York Times, 09.05.2018, www.nytimes.com. Die Meldung ging um die Welt. Sie erschien in vielen deutschen Zeitungen und Magazinen, und sogar in der New York Times: Männliche Mäuse, die besonders intensiv trainierten, weil sie in einer so genannten angereicherten Umwelt lebten, haben schlauere Nachkommen. Man wusste

[weiterlesen …]



Schub für die Pflanzen-Epigenetik

25. Juni 2018 | Von | Kategorie: wirtschaft, projekte & medien

www.epidiverse.eu. Das Rahmenprogramm der Europäischen Union (EU) für Forschung und Innovation, Horizont 2020, unterstützt seit kurzem 15 junge Wissenschaftler, damit sie sich auf dem Gebiet der Pflanzen-Epigenetik spezialisieren können. Von dem EpiDiverse genannten Konsortium verspricht man sich ein besseres Verständnis der ökologischen Bedeutung des epigenetischen Variantenreichtums in natürlichen Pflanzenpopulationen. So begreife man eines Tages vielleicht

[weiterlesen …]



What is Epigenetics: neues Portal im Netz

25. Juni 2018 | Von | Kategorie: wirtschaft, projekte & medien

www.whatisepigenetics.com Die auf Epigenetik spezialisierte US-amerikanische Firma für Laborbedarf EpiGentek veröffentlicht seit einigen Monaten eine empfehlenswerte Internetseite mit vielen spannenden Neuigkeiten rings ums Thema Epigenetik. Viele der englischsprachigen Artikel auf What is Epigenetics sind populär und allgemeinverständlich geschrieben, manche richten sich aber auch an Wissenschaftler. Derzeit geht man zum Beispiel den Fragen nach, ob werdende

[weiterlesen …]



EWAS hin, EWAS her

23. Juni 2018 | Von | Kategorie: wirtschaft, projekte & medien

epgntxeinstein.tumblr.com/post/164894108233/the-ewas-score-ewasscore. Das intro des Newsletter Epigenetik 28 aus dem Januar 2018 beschäftigte sich mit der Aussagekraft so genannter epigenomweiter Assoziationsstudien, kurz EWAS genannt. Skeptiker kritisieren, diese Studien würden nur Korrelationen messen. Ihre Resultate würden deshalb oft überinterpretiert. Im intro wurde dennoch eine Lanze für die EWAS gebrochen. Und es gab erfreulich viele positive Leser-Reaktionen. Eine

[weiterlesen …]



Bekannter Stressforscher im Interview

3. Mai 2018 | Von | Kategorie: wirtschaft, projekte & medien

www.riffreporter.de/interview_dirk_hellhammer Dirk Hellhammer entwickelte einen allgemein gebräuchlichen Test zur Messung des Stresshormonspiegels im Speichel, er erfand eine weltweit genutzte Methode zur reproduzier- und vergleichbaren Auslösung einer sozialen Stresssituation bei Menschen, den Trier social stress test, TSST, und er entwickelte das Diagnostiksystem Neuropattern, das die wichtigsten Erkenntnisse aus Hirnforschung und Psychologie für eine systematische Diagnostik von

[weiterlesen …]



Projekt zur frühen Prägung des Risikos für Alterskrankheiten

31. Januar 2018 | Von | Kategorie: wirtschaft, projekte & medien

Pressemitteilung, Helmholtz Zentrum München, 15.01.2018. Insgesamt sechs Millionen Euro Fördergeld investiert die Helmholtz-Gemeinschaft in den folgenden drei Jahren in ein Projekt, das „neue präventive und therapeutische Möglichkeiten“ im Kampf gegen Alterskrankheiten ausloten soll. Diabetes, Krebs, Herz-Kreislauf-, Atemwegs- oder neurodegenerative Erkrankungen, aber auch chronische Infektionen würden zu einer „stetig wachsenden Herausforderung“ für Gesundheitssystem und Gesellschaft. Große

[weiterlesen …]



Mikro-RNAs sollen Lungenkrebs überführen

30. Januar 2018 | Von | Kategorie: wirtschaft, projekte & medien

Pressemitteilung, Deutsche Krebshilfe, 09.01.2018. Die Deutsche Krebshilfe unterstützt mit 166.000 Euro ein Projekt von Forschern der Universität des Saarlandes in Homburg. Eckart Meese und Kollegen möchten einen Früherkennungstest auf Lungenkrebs für Patienten mit chronisch obstruktiver Lungenerkrankung (COPD) entwickeln. Der Test soll epigenetisch aktive Mikro-RNAs aufspüren, die von den Krebszellen stammen und im Blut der Patienten

[weiterlesen …]