Beiträge zum Stichwort ‘ Chromatin ’

Mainz: RNA, Genregulation, Chromatin

1. September 2014 | Von | Kategorie: termine

www.imb-mainz.de 09.10.2014 bis 12.10.2014 Mitte Oktober findet am Mainzer Institut für Biomedizin (IMB) eine Konferenz statt, die es sich zur Aufgabe gemacht hat, die vielen verschiedenen Ansätze aus den Bereichen der RNA-Forschung, der Genregulation und der Chromatinstruktur zusammenzuführen. Somit dürfte für jeden etwas Spannendes dabei sein – zumal viele erstklassige Referenten zugesagt haben. Ko-Organisator ist

[weiterlesen …]



„Kleine Würmer“ stützen Chromatin

1. November 2013 | Von | Kategorie: grundlagenforschung

Antonio Tedeschi et al.: Wapl is an essential regulator of chromatin structure and chromosome segregation. Nature 501, 26.09.2013, S. 564-568. Etwa zwei Meter DNA-Faden müssen in jedem der winzig kleinen Kerne menschlicher Zellen so verpackt werden, dass eine effektive Regulation der Gene möglich bleibt. Dazu bindet das Erbgutmolekül an Histon-Eiweiße und bildet das so genannte

[weiterlesen …]



Sonderforschungsbereich Chromatindynamik

4. August 2013 | Von | Kategorie: wirtschaft, projekte & medien

www.dfg.de Einer der zwölf neuen Sonderforschungsbereiche der Deutschen Forschungsgemeinschaft widmet sich der Epigenetik. Der Name des Bereichs „Chromatindynamik“ ist Programm: Es geht um die Erforschung der Mechanismen, die dem Chromatin, also dem Gemisch aus DNA und angelagerten Histon-Eiweißen, seine Plastizität verleihen. Eben diese Plastizität ist eine zentrale Ebene der Epigenetik, denn sie beeinflusst direkt die

[weiterlesen …]



Das Heterochromatin besser verstehen

10. Januar 2013 | Von | Kategorie: grundlagenforschung

Aydan Bulut-Karslioglu et al.: A transcription factor-based mechanism for mouse heterochromatin formation. Nature Structural & Molecular Biology 19, 10/2012, S. 1023-1030. Inês Pinheiro et al.: Prdm3 and Prdm16 are H3K9me1 methyltransferases required for mammalian heterochromatin integrity. Cell 150, 31.08.2012, S. 948-960. Forscher vom Max-Planck-Institut für Immunbiologie und Epigenetik in Freiburg veröffentlichten zwei wichtige Arbeiten zum

[weiterlesen …]



Nukleosomen schützen vor Mutationen

3. April 2012 | Von | Kategorie: grundlagenforschung

Xiaoshu Chen et al.: Nucleosomes suppress spontaneous mutations base-specifically in eukaryotes. Science 335, 09.03.2012, S. 1235-1238 „Konventionelle Modelle zur Mutationsrate, wie sie meist für die Analyse der Evolution verwendet werden, scheinen zu stark zu vereinfachen“, folgern chinesische Forscher aus ihrer neuesten Studie. Xiasho Chen und Kollegen verglichen bei Hefen, Würmern und einer Fischart die Häufigkeit

[weiterlesen …]



Nudelsuppen-DNA

2. Januar 2012 | Von | Kategorie: grundlagenforschung

Erez Lieberman Aiden: Zoom! Science 334, 01.12.2011, S. 1222-1223. Es gibt zwar viele schöne Zeichnungen, wie es im Inneren eines Zellkerns aussieht, doch oft basieren diese nur auf Modellvorstellungen. Schon lange ist etwa bekannt, dass sich die DNA um Nukleosomen wickelt und mehr oder weniger kompakt zu so genanntem offenem oder geschlossenem Chromatin verpacken lässt.

[weiterlesen …]



Gestörte Chromatinbiologie bei Lymphomen

4. Oktober 2011 | Von | Kategorie: onkologie

Ryan D. Morin et al.: Frequent mutation of Histone-modifying genes in non-Hodgkin lymphoma. Nature 476, 27.07.2011, S. 298-303. Onkologen aus Kanada und den USA haben sich das Erbgut von 127 Patienten mit den beiden häufigsten Formen des Non-Hodgkin-Lymphoms angeschaut (Follikuläres Lymphom, Diffuses großzelliges B-Zell-Lymphom). Sie verglichen die DNA des Tumorgewebes mit jener aus gesunden Zellen

[weiterlesen …]



Blasenkrebs wegen gestörter Epigenetik

3. Oktober 2011 | Von | Kategorie: onkologie

Yaoting Gui et al.: Frequent mutations of chromatin remodelling genes in transitional cell carcinoma of the bladder. Nature Genetics 43, 07.08.2011, S. 875-878. So genannte Urothelkarzinome machen rund 90 Prozent der Blasenkrebse aus. Jetzt entdeckten Forscher aus China und den USA, dass eine der entscheidenden Auslöser dieser Karzinome womöglich eine Störung der Regulation des Chromatins

[weiterlesen …]



Klebestelle des “molekularen Leims” gefunden

3. Oktober 2011 | Von | Kategorie: grundlagenforschung

Stefan Ehrentraut et al.: Structural basis for the role of the Sir3 AAA+ domain in silencing: interaction with Sir4 and unmethylated Histone H3K79. Genes & Development 25, 01.09. 2011, S. 1835-1846. Hefen besitzen einen Komplex aus drei Proteinen, die gemeinsam an Histone binden und dabei DNA-Abschnitte so fest verpacken, dass die dortigen Gene nicht mehr

[weiterlesen …]



Chromatin-Regulator macht Lungenkrebs aggressiv

2. Juli 2011 | Von | Kategorie: onkologie

Monte M. Winslow et al.: Suppression of lung adenocarcinoma progression by Nkx2-1. Nature 473, 05.05.2011, S. 101-104. Krebsforscher um Monte Winslow vom Massachusetts Institute of Technology, USA, entdeckten einen neuen Angriffspunkt für Medikamente, die Lungenkrebszellen auf epigenetischem Weg weniger bösartig machen könnten. In Experimenten mit Mäusen fanden sie, dass Lungenkrebszellen besonders selten metastasieren, wenn ein

[weiterlesen …]