Edith Heard zum Zweiten

5. September 2019 | Von | Kategorie: personalien

Prof. Edith Heard (Bildrechte: Institut Curie, Paris)

Schon im letzten Newsletter Epigenetik widmete sich diese Rubrik der britischen Epigenetikerin Edith Heard. Das geschah, weil sie zur Generaldirektorin des EMBL in Heidelberg ernannt worden war. Nun erhält die Expertin in Sachen X-Chromosomen-Inaktivierung den Familie-Hansen-Preis 2019 der Bayer Science & Education Foundation. Aus der Begründung: „Mit dem Preis werden die bahnbrechenden Erkenntnisse und umwälzenden Entdeckungen von Heard im Bereich der Epigenetik gewürdigt.“ Die mit 75.000 Euro dotierte Auszeichnung wird am 28. Oktober 2019 im Rahmen eines Festaktes in Leverkusen übergeben.

Schlagworte: , , , ,