Großer Schritt für die Stammzellforschung

6. September 2014 | Von | Kategorie: grundlagenforschung

Kathrin Hemmer et al.: Induced neural stem cells achieve long-term survival and functional integration in adult mouse brain. Stem Cell Reports 3, 09.09.2014.

Forschern aus Luxemburg und Deutschland gelang es, Hautzellen von Mäusen in Nerven-Stammzellen umzuprogrammieren, diese in das Gehirn anderer Mäuse einzupflanzen und ihre Entwicklung über einen langen Zeitraum zu verfolgen. Die Zellen überlebten, entwickelten sich in verschiedene Richtungen weiter, integrierten sich in das vorhandene Gewebe und verknüpften sich sogar mit bestehenden Nervenzellen. Eine Neigung zu Krebs war auch nach sechs Monaten nicht erkennbar, so dass die Forscher von einem „sicheren Verfahren“ ausgehen.

Schlagworte: ,