Epigenomik von Volkskrankheiten

1. April 2013 | Von | Kategorie: wirtschaft, projekte & medien

www.bmbf.de/foerderungen/21048.php

Das deutsche Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) hat gemeinsam mit der französischen Agence Nationale de la Recherche (ANR) ein Projekt zur Erforschung der „Epigenomik von Volkskrankheiten und altersbedingten Erkrankungen“ ausgeschrieben. Man erhofft sich ein „besseres Verständnis der epigenetischen Mechanismen und Prozesse“ und damit neue Ansätze in der „Prävention, Diagnose und Therapie“ von Volks- und Alterskrankheiten.

Bewerben können sich länderübergreifende Forschungskonsortien aus Frankreich und Deutschland. Sie sollen Analysen ganzer Epigenome vornehmen, die den Standards des Internationalen Epigenom-Konsortiums IHEC genügen, ohne Bestandteil des Konsortiums zu sein. Die Ministerien hoffen auf neue Erkenntnisse, da „system-orientierte Methoden und Techniken wie in der Epigenomik die parallele Untersuchung einer Vielzahl von Faktoren“ erlaubten und so einen Schritt weiter gingen als die bisher meist übliche „isolierte Betrachtung einzelner Komponenten und Faktoren des Krankheitsgeschehens“.

Schlagworte: , , , , , ,