Sensation oder Skandal?

5. Juni 2014 | Von | Kategorie: wirtschaft, projekte & medien

http://blogs.nature.com/news/author/David-Cyranoski

Ende Januar sorgte eine Publikation in Nature (Bd. 505, 30.01.2014, S. 676) für großes Aufsehen: Japanische und amerikanische Forscher behaupteten, ausgereifte Zellen von Mäusen ausschließlich durch ein Bad in leichter Säure in das pluripotente Stadium zurückprogrammiert zu haben. Die neuen Zellen nannten sie STAP-Zellen (für stimulus-triggered acquisition of pluripotency). Doch schon kurz darauf kamen Zweifel an der Studie auf. Einzelne Grafiken wurden zuvor bereits publiziert. Zumindest Teile der neuen Resultate sind also entweder gefälscht oder verwechselt worden. Außerdem gelang es bisher nicht, die Experimente zu reproduzieren.

Die japanische RIKEN-Gesellschaft rief eine Untersuchungskommission ein. Doch nun ist auch deren Vorsitzender zurückgetreten, weil auch er in früheren Studien getrickst haben soll. Wer den Überblick behalten möchte, dem sei der lesenswerte und immer aktuelle Blog des Nature-Autors David Cyranoski empfohlen.

Schlagworte: , , ,