Mit Stachel oder ohne?

5. Januar 2013 | Von | Kategorie: grundlagenforschung

Ilex_Herrera_BazagaCarlos M. Herrera & Pilar Bazaga: Epigenetic correlates of plant phenotypic plasticity: DNA methylation differs between prickly and nonprickly leaves in heterophyllous Ilex aquifolium (Aquifoliaceae) trees. Botanical Journal of the Linnean Society, 12/2012, DOI: 10.1111/boj.12006.

Stechpalmen (Ilex) besitzen zwei Arten von Blättern: stachelige und kaum stachelige. Jetzt entdeckten spanische Biologen, dass die Pflanzenteile ihr epigenetisches Programm und damit ihre Gestalt ändern können. Die Forscher analysierten Blätter von 40 Stechpalmen und fanden, dass an der DNA der stacheligen Blätter deutlich weniger Gene per Methylierung abgeschaltet sind, als bei den anderen Blättern. Entscheidend dafür, welche Entwicklung ein Blatt wählt, ist offenbar das Risiko, gefressen zu werden. Denn je weniger Fressschäden ein Zweig besitzt, desto mehr stachellose Blätter trägt er.

(Foto: Vier Paare von Stechpalmenblättern mit und ohne Stacheln von unterschiedlichen Sträuchern. Jedes Paar stammt vom selben Zweig. Carlos Herrera & Pilar Bazaga, Sevilla.)

Schlagworte: , ,