DDT wirkt über drei Generationen

26. April 2021 | Von | Kategorie: grundlagenforschung

Piera M. Cirillo et al.: Grandmaternal perinatal serum DDT in relation to granddaughter early menarche and adult
obesity: three generations in the child health and development studies cohort. Cancer Epidemiology, Biomarkers & Prevention,14.04.2021, online-Vorabpublikation.

Gesundheit ist ein Prozess, der Generationen überschreitet. Das belegt auch eine Kohortenstudie, die seit 60 Jahren die Familien von 20.000 Kalifornierinnen begleitet, die damals schwanger waren. Nun zeigte sich: Die Enkelinnen sind öfter übergewichtig und pubertieren früher, wenn die Großmütter während der Schwangerschaft dem seit 50 Jahren verbotenen Pflanzenschutzmittel DDT ausgesetzt waren. Es ist bekannt, dass DDT das menschliche Hormonsystem beeinträchtigt und die Epigenetik verändern kann. Auch dass der Effekt über drei Generationen nachwirkt, ist nicht ungewöhnlich. Die Enkelinnen waren dem Umweltgift auf gewisse Weise schon damals ausgesetzt: In den Großmüttern reiften nicht nur deren Kinder heran, sondern auch die Eizellen oder Vorläufer der Spermien für die übernächste Generation. 

Schlagworte: , , , ,