Biomarker für epigenetische Krebstherapie

7. Juli 2010 | Von | Kategorie: onkologie

Omar Khan et al.: HR23B is a biomarker for tumor sensitivity to HDAC inhibitor-based therapy. PNAS 107, 06.04.2010, S. 6532-6537.

Der Histondeacetylase-Hemmer SAHA (Zolinza) hilft bei manchen Menschen mit dem seltenen kutanen T-Zell-Lymphom, indem er den Histon-Code der Krebszellen verändert. Jetzt fanden Forscher aus Großbritannien und den USA einen Biomarker, der im Vorfeld anzeigt, ob jemand mit hoher Wahrscheinlichkeit auf diese epigenetische Therapie anspricht oder nicht. Bei 71 Prozent der Patienten, die das DNA-Reparatur-Protein HR23B besitzen, wirkt die SAHA-Behandlung. „Dies ist eines der ersten Beispiele, wo wir in der Lage sind, die Krebsmedizin zu personalisieren und die Therapie einem individuellen Patienten auf den Leib zu schneidern“, sagt Hauptautor Nick La Thangue von der Oxford University (Pressemitteilung: www.ox.ac.uk/media/news_stories/2010/100323.html).

Schlagworte: , , , ,