Tony Kouzarides

1. November 2013 | Von | Kategorie: personalien

Verleihung des Heinrich-Wieland-Preises 2013 in MuenchenTony Kouzarides, Professor der Royal Society an der Universität Cambridge und stellvertretender Direktor des Gurdon-Instituts in Cambridge, Großbritannien, erhielt im Oktober für seine herausragende Forschung zur Epigenetik den mit 50.000 Euro dotierten Heinrich-Wieland-Preis der Boehringer Ingelheim Stiftung. Kouzarides machte sich 1996 einen Namen mit der Entdeckung eines wichtigen epigenetischen Enzyms und sorgte 2011 für Schlagzeilen als er herausfand, dass die epigenetisch aktive Substanz I-BET ein potenzielles Mittel im Kampf gegen Leukämie ist.

(Foto: Boehringer Ingelheim Stiftung, H.R. Schulz)

Schlagworte: , , ,