Epigenetischer Stammzell-Faktor

9. Oktober 2013 | Von | Kategorie: grundlagenforschung

Xiangzhi Li et al.: The histone acetyltransferase MOF is a key regulator of the embryonic stem cell core transcriptional network. Cell Stem Cell 11, 03.08.2012, S. 163-178.

Stammzellen verdanken ihre wichtigsten Eigenschaften, die Pluripotenz und die Fähigkeit zur Selbsterneuerung, einem bestimmten epigenetisch fixierten Genaktivierungsmuster. Stammzellforscher ergründen derzeit die entscheidenden Substanzen, die Zellen in diesen Zustand versetzen und erhalten. Nun haben sie eine neue Komponente gefunden. Xiangzhi Li und Kollegen aus den USA entdeckten, dass ein epigenetisch aktives Enzym namens MOF, das Acetylgruppen an H4-Histone anbaut und Gene damit aktivierbar macht, von zentraler Bedeutung für die Stammzell-Identität ist. Ohne MOF verlieren Stammzellen ihre Identität, vermutlich weil sich die Genregulation verändert.

Schlagworte: , ,