Lymphome im Fokus

26. Januar 2018 | Von | Kategorie: wirtschaft, projekte & medien

Pressemitteilung Uniklinik Köln, 20.10.2017.

Das Labor für lymphozytäres Signaling und Onkeoproteom der Uniklinik Köln startet ein Projekt, das die Rolle der epigenetischen Enzyme KDM1A und 2B im Krankheitsgeschehen lymphatischer Leukämien aufklären soll. Die Stoffe verändern den Histon-Code indem sie Methylgruppen entfernen. Elena Vasyutika, Nachwuchswissenschaftlerin am Kölner Labor und gemeinsam mit Laborleiter Marco Herling Koordinatorin des Projekts, zeigte unlängst, dass ein Protein namens TCL1, das als Antreiber besonders aggressiver Leukämien gilt, offenbar auch  mit Hilfe von KDM1A / 2B die Epigenetik der Krebszellen verstellt. Hemmer dieser Enzyme werden bereits weltweit gegen andere Krebsformen getestet. Die Deutsche Krebshilfe unterstützt das Projekt mit 270.000 Euro.

Schlagworte: , , , , , , , , ,