Mäuse mit zwei Müttern

Zhi-Kun Li et al.: Generation of bimaternal and bipaternal mice from hypomethylated haploid ESCs with imprinting region deletions. Cell Stem Cell 23, 01.11.2018, S. 665-676. Seit den 1980er Jahren scheiterten Biologen immer wieder damit, aus dem Erbgut zweier Ei- oder zweier Samenzellen Nachwuchs zu erzeugen. Seitdem ist eigentlich klar: Säugetiere mit gleichgeschlechtlichen Eltern kann es… Mäuse mit zwei Müttern weiterlesen

Radiobeitrag über Epigenetik und Homosexualität

Volkart Wildermuth: Neues zur gleichgeschlechtlichen Liebe. Deutschlandfunk, 16.05.2016. Die Theorie, dass die sexuelle Orientierung in einer sehr frühen Phase der Embryonalentwicklung epigenetisch kanalisiert wird, ist mittlerweile gut drei Jahre alt (Newsletter Epigenetik 01/2013: Hat Homosexualität epigenetische Ursache?). Bis heute erregt sie großes Aufsehen, vor allem weil die Evolutionsbiologen um Sergey Gavrilets, mit ihrer Hilfe eine… Radiobeitrag über Epigenetik und Homosexualität weiterlesen

Epigenetischer Marker für Homosexualität

Tuck C. Ngun et al.: A novel predictive model of sexual orientation using epigenetic markers. Presented at American Society of Human Genetics 2015 Annual Meeting, Baltimore, Md., 08.10.2015. Pressemitteilung der American Society of Human Genetics, 08.10.2015. Ende 2012 stellten Mathematiker und Evolutionsbiologen um Sergey Gavrilets von der University of Tennessee ein neues Modell zur Entstehung… Epigenetischer Marker für Homosexualität weiterlesen

Epigenetik in der Presse

www.zeit.de/2013/11/Homosexualitaet Die Wochenzeitung Die Zeit widmet einen großen Artikel der neuen Theorie, dass die Homosexualität womöglich epigenetische Ursachen hat (siehe Newsletter Epigenetik 01/2013). Passend zur derzeitigen, in vielen Ländern herrschenden Diskussion um die so genannte Homo-Ehe schildert Ulrich Bahnsen ausgewogen und sehr informativ, wieso Biologen über das Phänomen Homosexualität seit langem rätseln und welche Folgen… Epigenetik in der Presse weiterlesen

Hat Homosexualität epigenetische Ursache?

William R. Rice et al.: Homosexuality as a consequence of epigenetically canalized sexual development. The Quarterly Review of Biology 87, 12/2012, S. 343-368. Mathematiker und Evolutionsbiologen um Sergey Gavrilets von der University of Tennessee stellen ein neues Modell zur Entstehung der Homosexualität zur Diskussion. Demnach verfestigen epigenetische Markierungen an Genen, die auf das männliche Sexualhormon… Hat Homosexualität epigenetische Ursache? weiterlesen