Beiträge zum Stichwort ‘ BMBF ’

Epigenomik von komplexen Erkrankungen

20. November 2014 | Von | Kategorie: wirtschaft, projekte & medien

www.gesundheitsforschung-bmbf.de/de/5376.php Das deutsche Bundesministerium für Forschung und Bildung (BMBF) hat gemeinsam mit staatlichen Organisationen in Kanada (CIHR), Québec (FRSQ) und Frankreich (ANR) die Förderung eines neuen transnationalen Forschungsprojekts bekanntgegeben. Dabei geht es um die systematische Erforschung der epigenetischen Schalter in Geweben, die zu so genannten komplexen Krankheiten und Volkskrankheiten beitragen. Gemeint sind vor allem Erkrankungen

[weiterlesen …]



Epigenetik und Diabetes

20. November 2014 | Von | Kategorie: wirtschaft, projekte & medien

idw-online.de/pages/de/news599812 Seit Mitte des Jahres wird das deutsch-französische Forschungsprojekt EpiGlyko vom Bundesministerium für Bildung und Forschung mit 860.000 Euro unterstützt. Unter Federführung des Hemholtz Zentrum München sollen die epigenetischen Folgen eines dauerhaft erhöhten Blutzuckerspiegels, wie ihn eine Diabeteserkrankung mit sich bringt, aufgeklärt werden.



Projekt zur Entwicklung epigenetischer Krebsmedikamente

1. September 2014 | Von | Kategorie: wirtschaft, projekte & medien

www.m4.de Die Münchner Firmen 4SC Discovery und CRELUX möchten gemeinsam neue epigenetische Krebsmedikamente entwickeln. Gezielt sollen so genannte Bromodomain-Hemmer aufgespürt werden, denen ein großes Potenzial im Kampf gegen Krebs zugetraut wird. Bromodomains helfen epigenetischen Enzymen, an DNA und Histone anzudocken und die Aktivierbarkeit von Genen zu beeinflussen. Ihre Blockade könnte verhindern, dass Krebszellen aufgrund epigenetischer

[weiterlesen …]



Epigenomik von Volkskrankheiten

1. April 2013 | Von | Kategorie: wirtschaft, projekte & medien

www.bmbf.de/foerderungen/21048.php Das deutsche Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) hat gemeinsam mit der französischen Agence Nationale de la Recherche (ANR) ein Projekt zur Erforschung der „Epigenomik von Volkskrankheiten und altersbedingten Erkrankungen“ ausgeschrieben. Man erhofft sich ein „besseres Verständnis der epigenetischen Mechanismen und Prozesse“ und damit neue Ansätze in der „Prävention, Diagnose und Therapie“ von Volks-

[weiterlesen …]



Drei Millionen Euro für die epigenetische Blutkrebs-Forschung

3. April 2012 | Von | Kategorie: wirtschaft, projekte & medien

http://www.CancerEpiSys.org http://idw-online.de/pages/de/news466430 „Wir wollen epigenetische Zusammenhänge herausfiltern, die für die Entstehung und Bekämpfung der Chronisch Lymphatischen Leukämie entscheidend sind“, nennen Karsten Rippe vom Deutschen Krebsforschungszentrum, DKFZ, in Heidelberg und Daniel Mertens von der Uniklinik Ulm das Ziel eines neuen, von ihnen koordinierten Forschungsnetzwerks namens CancerEpiSys. Gemeinsam mit Kollegen vom Berliner Max-Planck-Institut für molekulare Genetik erhalten

[weiterlesen …]



Deutschland schläft nicht

7. Januar 2011 | Von | Kategorie: grundlagenforschung

www.gesundheitsforschung-bmbf.de Im Editorial der Ausgabe 3/2010 des Newsletter Epigenetik hatte Mitherausgeber Jörn Walter seine Hoffnung geäußert, Deutschland werde nicht den neuesten vielversprechenden Trend in der Molekularbiologie verschlafen und sich anders als beim Humanen Genomprojekt in den 1990er Jahren frühzeitig am 2010 gegründeten International Human Epigenomics Consortium IHEC beteiligen. Walter sollte Recht behalten: Im Bundesanzeiger Nr.

[weiterlesen …]



Krebsgenomprojekt knöpft sich Epigenome vor

7. Juli 2010 | Von | Kategorie: onkologie

The International Cancer Genome Consortium: International network of cancer genome projects. Nature 464, 15.04.2010, S. 993-998. Ein 200-köpfiges Autorenteam hat im Fachblatt Nature die Ziele und Strategien des 2008 gegründeten Internationalen Krebsgenom-Konsortiums ICGC definiert. Rund 750 Millionen Euro stehen den Forschern aus aller Welt zur Verfügung, um in fünf Jahren das Erbgut von 50 wichtigen

[weiterlesen …]