Intro zur Ausgabe 1/17, Januar 2017

25. Januar 2017 | Von | Kategorie: intro

(Hamburg, den 25. Januar 2017) Es ist Ihnen hoffentlich aufgefallen: Mein Newsletter Epigenetik hatte eine kleine Pause eingelegt. Eigentlich sollte die vorliegende Ausgabe bereits vor zwei bis drei Monaten erscheinen. Doch ich war zu sehr mit der Arbeit an meinem neuen Buch beschäftigt und bitte deshalb um Nachsicht. Wenn Sie also auf die neuesten Informationen aus einem der wichtigsten Forschungsgebiete unserer Zeit ungewohnt lange warten mussten, so sollte Sie der Anlass immerhin fröhlich stimmen. Denn auch im neuen Buch geht es vorrangig um Epigenetik. Es heißt Gesundheit ist kein Zufall und beschäftigt sich damit, Wie das Leben unsere Gene prägt. Ich präsentiere Die neuesten Erkenntnisse der Epigenetik. Manche davon werden Ihnen als aufmerksame Leser dieses Newsletters zwar vertraut sein. Doch sind diese Erkenntnisse – wie es sich für ein gutes populärwissenschaftliches Sachbuch gehört – interessant und weitläufig verpackt.

Auf 416 Seiten schildere ich, was uns die Epigenetik über Entstehung und Vererbung von Gesundheit verrät. Ich zeige, dass Gesundheit ein Prozess ist, ein generationsüberschreitendes Projekt, die untrennbare Kombination aus Erbe, Umwelt und Vergangenheit. Letztlich geht es um die Frage, warum unsere Gesundheit bei den Großeltern beginnt und bei unseren Enkeln nicht enden wird. Es geht also um einen völlig neuen Blick auf Gesundheit und Krankheitsprävention. Und es geht um eine neue Biologie der Vererbung.

Mittlerweile sind sieben Jahre vergangen, seit ich am ersten Newsletter Epigenetik arbeitete. Die Firma Celgene hatte mich, angeregt durch die Lektüre meines Buchs Der zweite Code, mit dem Newsletter beauftragt. Seitdem ist eine erstaunlich große Zahl an Meldungen entstanden. Wer sich von der Vielfalt der Themen und den großen Fortschritten in der Epigenetik überzeugen möchte, kann das inzwischen problemlos in dieser Datenbank tun.

Falls Sie darüber hinaus aber wissen wollen, welche gesellschaftlichen Konsequenzen die vielen spannenden, teils bahnbrechenden Resultate nach sich ziehen könnten, welche Relevanz sie für unser Leben haben, wie die wissenschaftliche Revolution aussieht, die ich vor acht Jahren in meinem ersten Buch zum Thema angekündigt hatte, dann empfehle ich Ihnen Gesundheit ist kein Zufall. Das Buch erscheint am 13. März bei der Deutschen Verlags-Anstalt, DVA.

Herzlich, Ihr Peter Spork

Bildrechte: Thomas Duffé; DVA

Schlagworte: , , ,