Alexander Meissner

29. Mai 2017 | Von | Kategorie: personalien

Alexander Meissner, Mitherausgeber dieses Newsletters und zuletzt Professor in der Abteilung für Stammzellforschung und regenerative Biologie an der Harvard University in Boston sowie Mitglied des Broad Institute, gilt seit Jahren als einer der führenden Epigenetiker. Er publizierte mit seinem Team wegweisende Studien auf dem Gebiet der systematischen Analyse ganzer Epigenome, Epigenomik genannt, und gehörte zu den Protagonisten des Roadmap Epigenomics Consortium, das finanziert von der US-Gesundheitsbehörde NIH zwischen 2009 und 2015 zahlreiche menschliche Epigenome entzifferte. Im Jahr 2016 erhielt Meissner einen Ruf an das Max-Planck-Institut für Molekulare Genetik in seiner Heimatstadt Berlin. Diesem Ruf folgte er nun und übernimmt als Direktor am Max-Planck-Institut sowie Mitglied der Max-Planck-Gesellschaft die Leitung der neu geschaffenen Arbeitsgruppe Genomregulation.

Foto: Prof. Dr. Alexander Meissner (Bildrechte: MPI für Molekulare Genetik)

Schlagworte: , , , , ,